Sehr geehrte Eltern,

Vom StMUK sind gibt es folgende generelle Information:
Kann ein positiver Pool in Grund- und Förderschulen nicht bis zum nächsten Morgen aufgelöst werden und stehen somit der positive Fall bzw. die positiven Fälle nicht fest, gelten alle Schülerinnen und Schüler des Pools, die kein negatives Einzelergebnis haben, weiterhin als Verdachtspersonen und müssen in Quarantäne bleiben, bis der Pool erfolgreich aufgelöst werden konnte. Sollte dies mit Hilfe der zur Verfügung stehenden Rückstellproben nicht möglich sein, müssen die Schülerinnen und Schüler einen negativen PCR-Testnachweis, der außerhalb der Schule vorzunehmen ist, erbringen.

gez. Die Schulleitung